Der Mann am Mikro

Wie auch im letzten Jahr wird Janik “The running voice” Broszeit auch beim 2. EIFEL HERO Triathlon am Mikro stehen und euch mit seiner unnachahmlichen Art zu Höchstleistungen antreiben. Janik ist selbst aktiver Triathlet und bereitet sich auf die neue Saison vor. Bei der Winterlaufserie in Hamm hat er mal eben eine 38:34 auf 10 km in den Asphalt gebrannt. Günter hat das zum Anlass genommen, sich mit ihm zu unterhalten.

Hey Janik, Wir freuen uns, dass du 2020 wieder als Moderator bei uns beim EIFEL HERO Triathlon dabei bist. Was hat dich dazu bewegt, wieder mit uns zusammen zu arbeiten?

Hallo Günter! Der EIFEL HERO war für mich letztes Jahr als Moderator ein absolutes Highlight der Saison. Warum kann ich gar nicht so genau sagen. Es war einfach alles was passte. Die Organisation war mega! Die Starter alle super drauf und die Stimmung an und auf der Strecke ein absoluter Traum. Sowas wünscht man sich als Moderator. Und da war es nicht von langer Überzeugungskraft, dass ich 2020 gerne wieder dabei bin.

Jetzt bist du selbst Triathlet und hast letztes Jahr sogar am frühen Morgen noch die Strecke abgefahren um mit den Startern zu fühlen. Machst du sowas immer?

🙂
Nein natürlich nicht. Wenn ich das bei jedem Event machen würde, würde ich im Jahr so viele Marathons laufen… Da würde ich mehr Zeit mit Wunden lecken verbringen als moderieren. Da ich aber an dem Tag selbst noch trainieren wollte bot sich das Ganze da wunderbar an. Bin halt nur leider genau falsch herum gefahren. Dieses Jahr dann richtig rum.

Du reist also dieses Jahr auch wieder eher an?

Genau. Da ich doch knapp zwei Stunden Anfahrt habe werde ich schon einen Tag eher anreisen und die gesamte Stimmung des Wettkampf-Wochenendes mitnehmen. Ich werde mir dann dieses Jahr auch den Kids Tag am Sonntag anschauen. Dieses Jahr möchte ich das auch mal miterleben.

Da gab es ja letztes Jahr die lustige Story der nächsten Moderation. Magst du sie nochmal erzählen?

Ja das stimmt. Ja ich habe am nächsten Tag einen Citylauf trainiert, wo ich zusammen mit Jan Fitschen (Europameister 10.000m) moderiert habe. Das Problem. Meine Stimme war fast komplett weg. Der Jan schaute mich ganz verdutzt an und wir haben dann ein bisschen improvisiert und mein Mikro auf volle Lautstärke gedreht. War schon ein komisches Gefühl. Aber alle haben es mit Humor genommen.

Eine letzte Frage habe ich noch. Auf was freust du dich beim EIFEL HERO am meisten?

Puh schwierige Frage. Ich glaube einfach auf das Gesamtpaket. Den ganzen Tag am See verbringen mit Menschen die den gleichen Sport lieben wie ich! Besser kann man es doch gar nicht haben. Okay vielleicht freue ich mich auch auf die Obstschalen die es vor Ort gab. 🙂

O.K. Obstschalen sind gebucht 😉 Wir freuen uns, dass wir Janik wieder dabei haben, denn wie sagt man so schön:
„Beim ersten Mal haben wir es ausprobiert, beim zweiten Mal ist es schon Tradition und beim dritten Mal Brauchtum!“
Den Traditionsstatus erreicht Janik also schon dieses Jahr 😉

#WirsinddieEifel #RunningVoice