Miteinander

Die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel geben einem immer die Gelegenheit, in sich zu gehen und das vergangene Jahr nochmal zu überdenken.

So denken wir an den 1. EIFEL HERO Triathlon zurück und erinnern uns an ein warmes, harmonisches, vielfältiges, spannendes, aufregendes, und “gemeinsames” Wettkampfwochenende.

Das ist, glauben wir, das Besondere am Sport. Dieses “gemeinsame”, das faire Miteinander, der gegenseitige Respekt, diese Überwindung von Grenzen aller Art zeichnen den Sport im Allgemeinen und den Triathlon im Besonderen aus.

Wo Profis und Freizeitsportler nebeneinander starten, wo Athleten, Zuschauer und Helfer gemeinsam feiern, wo zwar der/die Einzelne für sich kämpft aber gleichzeitig das “Miteinander” immer im Vordergrund steht, da ist absolut kein Platz für Vorurteile, Hetze, Missgunst und Respektlosigkeit.

Wir sind nicht blauäugig und wissen, dass es auch im Sport nicht überall nur heile Welt gibt. Wir wünschen uns aber, dass dieses “Miteinander” über alle Grenzen hinweg, dass unseren Sport so oft auszeichnet, auch im alltäglichen Leben einen viel breiteren Raum bekommt. Und das nicht nur an Weihnachten.

Wir sind sehr dankbar, dass wir diesen Sport ausüben dürfen, ihn aber auch organisieren und so ein kleines Puzzlestück im großen “Miteinander” aktiv mitgestalten können.

Euch wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit im Kreise derer, die euch wichtig sind. Kommt gut ins neue Jahr, bleibt gesund und setzt die für euch persönlich wichtigen und richtigen Prioritäten.

Creactive Sports & More: Ralf Hetkamp
gieSom.com: Joachim Sommershof und Günter Gies
Helferkoordination: Francesca Klein

#WirsinddieEifel #miteinander