KSK Euskirchen – Gut für den Sport und die Region

“Gut für den Sport und “Gut für die Region” liest man auf den Logos der Kreissparkasse Euskirchen. Dass das viel mehr als ein Werbespruch ist, stellt die KSK bei sehr vielen Aktivitäten immer wieder unter Beweis. So freuen wir uns natürlich umso mehr, dass wir mit der KSK Euskirchen einen weiteren starken Partner aus der Region an unserer Seite haben.

Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen:

Der Triathlon gilt als Königsdisziplin des Ausdauersports. Als sich 1978 auf Hawaii Spitzensportler darum stritten, ob Schwimmer, Radfahrer oder Läufer das größte Durchhaltevermögen beweisen könnten und den ersten »Iron Man« aus der Taufe hoben, waren es nur 15 Teilnehmer, die sich diesem zermübenden Abenteuer aus Radfahren, Schwimmen und Laufen unterwarfen. Gewonnen hatte damals ein Amateur, ein ehemaliger Soldat, der sich seinen Lebensunterhalt als Taxifahrer verdiente und beim Wettkampf mit dem geliehenen Rennrad so schlecht zurechtkam, dass er auf sein eigenes Rad wechselte, mit dem er täglich zur Arbeit fuhr.

Solchen Sportsgeist finden wir auch immer wieder bei den vielen Menschen im Kreis Euskirchen, die sich in den zahlreichen Sportvereinen engagieren. Ob im Vorstand, in ehrenamtlicher Trainertätigkeit oder als Top-Athlet, wir sind begeistert vom Engagement vor Ort, lassen uns mitreißen und unterstützen gern mit unser Kultur- und Sportstiftung den Breiten- und Leistungssport in der Region. Wenn wir damit ein wenig dazu beitragen können, dass Vereine nicht finanziell ins Schwimmen geraten oder Veranstaltungen ins Wasser fallen, Mitglieder davonlaufen oder das Vereinsengagement einen „Platten“ bekommt und schnell die Luft raus ist, dann freuen wir uns darüber.

Wir wünschen allen Triathleten und Triathletinnen einen tollen Tag als „Eifel Hero!